Mülltonnenbox

Ist das Haus gebaut und man ist eingezogen, kommt sehr schnell die Frage auf, wohin mit den Mülltonnen. Meistens sind es 4 Stück und wenn man sich nach etwas passenden umschaut, dann wird man von den Preisen geschockt. 1000 Euro und mehr muss man für etwas schönes meist bezahlen. Alles was darunter ist, sieht nicht wirklich schön aus. Also blieb bei mir mal wieder selber bauen als Option und nun ist es geschafft.

Materialliste rund 400 Euro:

  • 5 Doppelstabmattenzaunposten in antrazyt (2x Eckpfosten, 3 Normale in Höhe 1,3m)  = 160 Euro
  • 14 x Douglasie Dielen 21mm x 4000mm x 120mm = 150 Euro
  • 4 Randkantensteine in Antrazyt für 12 Euro
  • 2 Sack Fertigbeton = 10 Euro
  • 2 Packungen selbstschneidene Schrauben = 12 Euro
  • 2 Dosen Öl zum Einölen der Holzes = 30 Euro

Werkzeug:

  • Kappsäge, Sticksäge, Anschlagwinkel, Wasserwage, Akku-Schrauber

Zuerst musste man den passenden Platz finden und das war bei uns eine Stelle, wo das Groß so und so nicht so gut wuchs und man gleichzeitig einen Blick- und Windfang bauen konnte. Zu erst musste da der Rasen weg und ein paar Randsteine (3 Stück)  als Abgrenzung verlegt werden.

Nachdem die Randsteine verlegt waren, habe ich die Löcher für die Doppelstabmattenzaunpfosten mit einem elektischen Stemmhammer in den Beton gestemmt. Den Beton angerührt und die Zaunpfosten eingesetzt und ausgerichtet.

Nachdem der Beton fest war, habe ich Schotter verteilt und verdichtet. Dann Unkrautflies ausgelegt und die noch vorhandenen Schieferschottersteine als Boden eingebracht. Sollte das bei euch nicht vorhanden sein, müsst ihr natürlich noch etwas Passendes besorgen.

Dachdem der erste Arbeitsschritt fertig war, sieht das Ergebnis wie folgt aus:

 

 

 

 

 

 

Nachdem der diese Arbeit fertig war, habe ich nach dem passenden Holz gesucht und wurde bei Obi fündig. Im Angobt gab es die Douglasie Dielen für 10€ auf den 4m Länge. Also schnell zugeschlagen und weiter ging es. Im Markt habe ich mir die Dielen auf 2,7m kürzen lassen, so das ich sie besser transportieren konnte. Jetzt gab es noch zwei Tage Arbeit, da das Ausschneiden und Zuschneiden perfekt sein sollte und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Oben die Bilder waren ohne Öl und unten seht ihr den Müllstellplatz mit Öl und Zierleisten.