TV/SAT Installation

Die TV/SAT Installation eines Hauses ist heutzutage genauso wichtig, wie die Installation von Wasser und Abwasser. Aus diesem Grund sollte man sich schon frühzeitig Gedanken über dieses Thema machen.

Frühzeitig bedeutet in diesem Fall schon bei der Suche nach dem passenden Grundstück, spätestens aber beim Architekten und in Vorgriff auf die Finanzierung. Je nach Baugebiet ist Kabelfernsehen vorhanden oder nicht und damit entscheidet sich auch wie hoch die Kosten sind. Gibt es einen örtlichen Kabelanbieter, dann kommt dort die Anschlussgebühr für den Kabelanschluss sowie die Verkabelung im Haus zusammen.

Steht dies nicht zur Verfügung, bleibt nur die Wahl für SAT TV übrig und hier möchte ich meine Erfahrungen und Tips dazu an euch weitergeben.

Die Kosten für die SAT Installation sollten frühzeitig beplant werden, denn sie gehören in den Baukredit. Hier lässt sich natürlich über die Höhe streiten und dies geschieht auch in den meisten Bauforums. Summen von 300 Euro bis viele Tausend Euro sind dort zu finden. Doch wie kommen diese Summen zustande? Nimmt man die günstigste Variante, dann ist man bei Material was man im Baumarkt bekommt und hat zwei oder drei TV Anschlüsse realisiert. Ob man damit glücklich wird, kann ich nicht sagen, denn das SAT Kabel ist halt nur einfach und nicht gut geschirmt.

Mehrere Tausend Euro werden es, wenn man eine Fachfirma damit beauftragt, in allen Räumen TV haben will, nur das beste Material nimmt und alles machen lässt. Aber das muss nicht sein .

Zu erst einmal sollte man planen, wo man überall TV haben will und was man heute und in Zukunft alles damit machen möchte. Beispielverkabelung:

  • Wohnzimmer (2 x SAT)
  • Gästezimmer
  • Kinderzimmer
  • Schlafzimmer
  • Büro
  • Küche (optional)

Das Wohnzimmer mit zwei Anschlüssen sorgt dafür, das man auch die Möglichkeit hat, TV-Sendungen unabhängig vom laufenden Programm aufzunehmen. Alle anderen Zimmer bekommen nur einen Anschluss. So wäre man mit der optionalen Küchen bei 7 SAT Anschlüssen.

Für die Realisierung gibt es nun zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist, das man ein 8 fach LMB an die Schüssel hängt und alle Kabel direkt an jeden Raum verteilt. Aus meiner Sicht eine schlechte Wahl. Die bessere Möglichkeit, auch wenn etwas teurer ist der Einsatz eines Multiswitch. Das sieht dann so aus:

SATDurch den Einsatz eines 4fach LMB werden 4 Kabel von der SAT Antenne zum Multiswitch geführt. (rechts unten im Bild) Die Kabel werden über einen Erdungswinkel angebunden. Vom Multiswitch verteilt man dann die TV Signale über einen weiteren Erdungswinkel zu den einzelnen Räumen.

Der Multiswitch und die Erdungswinkel sind mit der Hauserdung verbunden, um das ganze System gegen Blitzschlag abzusichern.

Um bei dieser Bauweise Geld sparen zu können, vereinbart man mit dem Techniker nur die Endinstallation der SAT Anlage mit allen Dosen und Steckern. Das Kabel bezieht man vom Techniker auf Kommision, um hochwertiges Kabel zu bekommen und nicht zu wenig oder zu viel Kabel zu kaufen. Meistens bekommt man ein Abrollgerät dazu, da das Kabel auf einer Trommel kommt.

Das Kabel verlegt ihr selbst, den das sind Kosten, die ihr euch sparen könnt. Achtet auch jeden Fall darauf, das ihr die Kabel in Leerrohre legt.