Bodenplatte und Keller

Startseite Foren Der Hausbau Bodenplatte und Keller

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Matthias300977 vor 3 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #393

    Matthias300977
    Keymaster

    Bevor der Tiefbauer beginnen kann, wird sich bei euch die Firma für die Bodenplatte / den Keller melden. Bei mir war das Glatthaar und der Bauleiter hat sich auch sehr schnell mit mir auf dem Grundstück getroffen. Dort hat man dann auch alle wichtigen Informationen bekommen und am Besten stellt man hier den Kontakt zwischen dem Tiefbauer und diesem Bauleiter her. Dann erfolgt nämlich alle Terminabsprachen zwischen den beiden Unternehmen und ihr hab da nichts mehr zu tun.
    Der Bauleiter wird euch eine Übersicht der Termine zukommen lassen und ihr müsst dann nur noch für das Bauklo, den Baustrom, das Bauwasser und das Schnurgerüst (wenn es nicht durch den Architekten gemacht wird) sorgen. Im Falle, das ihr das Schnurgerüst selbst baut, bekommt ihr vom Bauleiter der Bodenplatte einen Plan, wie ihr es zu erstellen habt. Hier könnt ihr Geld sparen, denn das Material kostet euch maximal 120 Euro und ihr braucht maximal 2 Stunden dafür. Der Architekt lässt sich das gern mit 400 bis 600 Euro berechnen.
    Ist das Schnurgerüst fertig, kommt noch mal der Vermesser und spannt die Schnüre.

    Nun geht es endlich los.

    Ist Bodenplatte / Keller abgeschlossen, kommt in der Regel das Haus schon zwei bis drei Wochen später. In der Zwischenzeit könnt ihr schon die erste Arbeit erledigen. Den Bitumenanstrich des Sockels.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.