Die Hausstellung

Startseite Foren Der Hausbau Die Hausstellung

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Matthias300977 vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #400

    Matthias300977
    Keymaster

    Am Tag der Hausaufstellung ist man ganz schön gespannt, ob auch alles klappt. Gleichzeitig möchte man so viel wie möglich sehen und auch alles tun, damit die Bauarbeiter gut versorgt sind.

    Aber Achtung, der erste Tag wird der längste Tag. Meist beginnt das Team um 6 Uhr morgens und ist je nach Wetter und Jahreszeit gegen 18 Uhr fertig. Da ihr ja von Anfang an dabei sein wollt, heißt das für euch, dass ihr vor 6 Uhr aufstehen müsst. Ihr werdet also viel auf den Beinen sein. Deshalb solltet ihr diesen Tag gut planen, um unnötige Wege zu verweiden.

    Was wird so alles an diesem Tag gebraucht:

    – Wetterfeste Sachen (Regenschirm nicht vergessen)
    – Tisch für Kaffee und Essen (am besten ein bis zwei Biertischgarnituren)
    – Eventuell ein aufstellbares Zelt, falls es regnet
    – Verlängerungsschnur und Mehrfachstecker für Kaffeemaschine und Co
    – Ladegerät für Handy, Kamera und genug Speichermöglichkeiten
    – Hilfe für Botengänge
    – Gute Laune :-)
    – Softdrinks, Kaffee, Wasser, Snacks und Obst

    Wenn ihr all dies habt, dann kann es ja los gehen.

    Sprecht am besten als erstes mit dem Teamleiter des Aufbauteams und fragt, was sie haben wollen und wo ihr es am besten hinstellt. Es soll ja nicht im Weg rumstehen. Des Weiteren klärt ab, wann und wo ihr euch bewegen könnt, damit ihr nicht im Wege steht und damit euch auch nichts passiert. Baustellenunfälle müssen nicht sein.

    Natürlich könnt ihr während der Bauphase in das Haus und euch alles ganz genau anschauen aber wartet, bis der Kran sich nicht mehr bewegt und fragt lieber einmal mehr nach, damit ihr sicher seit.

    Wenn der erste Tag zu ende geht, dann steht das Haus da und das Dach ist geschlossen. Es kann also nicht mehr reinregnen und meist bekommt ihr vom Teamleiter schon nen Schlüssel. Am zweiten Tag wird dann das Dach gedeckt und alle Restarbeiten durchgeführt. An diesem Tag werdet ihr das erste mal den Bauleiter treffen und der wird mit euch das Haus abnehmen und euch dann übergeben. Passt hier auf, das alle Mängel auch genau aufgeschrieben werden und macht Fotos davon, damit es beweisbar bleibt. In der Regel, werden diese Mängel innerhalb der ersten zwei Wochen abgestellt. Sollte es länger dauern, dann müsst ihr euch über den Bauleiter an den Haushersteller wenden und auf Abstellung drängen, da ihr ja schließlich mit dem Ausbau fortfahren wollt.

    Nun seit ihr stolze Besitzer eines Hauses und der Ausbau kann beginnen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.